Profil

Robert Eisele

Regie, Schauspiel, Lehrtätigkeit
– eine Auswahl –

Ausbildung:

1985-88 Studium an der Schule für Bewegungstheater Scuola Teatro Dimitri im Tessin/CH, unter anderem bei Dimitri, Szilard Szekely, Richard Weber und Alessandro Marchetti

Fortbildungen bei  Ruth Zaporah (Action Theatre),  Ariane Mnouchkine (Theatre du soleil) und Szilard Szekely

Künstlerische Leitung:

1996 1. Stegener Theatersommer, Stegen am Ammersee

1996 Gründung Theater Belenus

1996-2017 maßgeblicher Mit-Aufbau des Zirkus Ragazzi, Müllheim

2003 Circus Calibastra Stuttgart und Regie Nightshow und Hauptprogramm

2015 Konzeption und Eröffnung der Kulturwerkstatt Schweighof

       September 2018  Start des Berufsorientierungsjahres Cirque Intense

Schauspieler, Artist und Ensemblemitglied bei:

1988-91 Ensemblemitglied bei Compagnia Teatro Dimitri, Verscio/CH

1991-93 Ensemblemitglied bei Junges Theater Basel

1994 Ensemblemitglied Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

2005 Entstehung des „Robert Agusto Clowntheater“, Solo-Programm mit Artistik und Musik  Regie: Szilard Szekely

Regietätigkeit:

1994 „Die Hochzeit des Figaro“, Wolfgang Amadeus Mozart, Hannover

1996 Regie „Dido und Aeneas“, Henry Purcell, Süddeutsche Kammeroper Weißenhorn

1997-98 „Parzival“, Eigenproduktion, Müllheim

1998 „Parzival“, in italienischer Sprache, eine Auftragsproduktion der Rassegna Teatrale in Bolzano

2006 „Besuch der alten Dame“, Friedrich Dürrenmatt, Müllheim/Badenweiler, Projekt mit Langzeitarbeitslosen

2011 „Die Glücksgeige“, Compagnie Pas de Deux, Losone/CH

2013 „Souvenirs“, Compagnie Pas de Deux, Losone/CH

Lehrtätigkeit:

1990-2001 Theaterpädagogische Tätigkeit in verschiedenen Schulen mit diversen Inszenierungen („Komödie der Eitelkeit“, „Die Zauberflöte, „Der gute Mensch von Sezuan“, etc.)

1994-95 Dozent an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, mit diversen Inszenierungen („Der Dritte Polizist“, „Die Nibelungen“, etc.)

1997-2017 Jugend-Zirkus-Ragazzi in Müllheim

1998-2009 Lehrer an der Zirkusschule Basel

Publikationen:

2009 Veröffentlichung eines Standard-Werkes im Bereich Zirkuspädagogik: „Zirkuswerkstatt, Ideen, Tricks und Techniken für kleine und große Zirkusprojekte“, Praxisbuch erschienen im AT Verlag, Aarau